Shamal

Weltumseglung

Grüezi mitenand

Wir berichten in loser Folge von unserer Reise damit Ihr lieben Freunde und Familie uns nicht vergessen werdet, während wir viel neues erleben.
Wir freuen uns über E-Mails ohne Anhänge, die wir gerne beantworten sobald es die technischen Mittel zulassen.
Wir hoffen auf diese Weise mit Euch allen in Kontakt zu bleiben.

Herzliche Grüsse
Marcel und Rita

9. November 2019

Perth – Adelaide

Noch freut sich Rita auf die lange Gerade ohne „Überraschungen“!
Kangaroo Island

9. November 2019

Australien Teil 2

Nach 7286 erlebnisreichen Km haben wir unseren Nissan X-Trail in Melbourne pannenfrei abgegeben. Ausser das Rita eine bleibende Erinnerung an die 90 Mile Straight hat, der längsten geraden Strasse Australiens, eine Busse von 400 $ weil sie mit 139 Km/h anstatt mit 110 Km/h von einem entgegenkommenden zivilen Polizeiwagen gelasert wurde. Der Alkoholtest viel natürlich negativ aus.

7. Oktober 2019

Australien

Nach 11159 Km haben wir unseren Camper in Perth abgegeben der sehr ok war, ausser einem zerfetzten Reifen den wir auf der Gibb River Road wechseln mussten und einem halben Meter langem Riss in der Frontscheibe hatten wir die Off Road Routen gut im Griff.
Wenn wir mehr Zeit haben werden wir noch Fotos und Text liefern.
Wir werden nächste Woche nach Melbourne aufbrechen, es kommen also noch einige Kilometer auf dem Landweg dazu.

28. Juli 2019

Rückreise auf die andere Seite der Welt

Am 1. August werden wir wieder einmal unseren Nationalfeiertag in der Schweiz erleben können und dann endlich am 2. August geht es nach Auckland. Wir waren länger in der Schweiz als geplant aber dank unserer Freunde, Familie und eines prächtigen Winters haben wir die Zeit sehr genossen. Die Shamal ist noch immer nicht Seetüchtig, darum werden wir am 16. August nach Darwin fliegen und von dort mit einem 4×4 Camper über die Gibb Road der Westküste entlang nach Perth fahren. Mitte Oktober werden wir nach Auckland fliegen um die Shamal für die Reise nach Australien vorzubereiten.

Im tief verschneiten St. Moritz

Rita versucht sich als Engel………….
Auch abseits der Piste gab es viel zu tun
Rita
Auf der Napf Route im Emmental
Es gibt auch Mitte Juli auf 1900 Meter noch Schneefelder
Nur fliegen ist schöner

7. Dezember 2018

Heimreise

Wir bestaunen diesen brennenden Himmel während eines Abendspaziergang oberhalb Bucklands Beach wo wir auch den parlierenden Vögeln horchen.

Neuseelands Christmas Tree blühen und duften prächtig obwohl es sehr viel und heftig regnet.

Zum Abschluss unserer Arbeiten rund Shamal entdecken wir noch eine ziemlich grosse amerikanische Kakerlake in einer Bilge die uns nochmals so richtig auf Touren bringt. Wir stellen und kleben mehrere mit einem Gemisch aus Borsäure und Kondensmilch gfüllte  Flaschendeckel auf und suchen das Schiff akribisch ab. Wir kontrollieren täglich die Fallen die nach mehreren Tagen unverändert sind und so hoffen wir doch sehr das es bei der einen bleibt!

Die Shamal haben wir ins Koma gelegt und bereiten alles vor für die Heimreise. Am letzten Abend laden uns Silvia  und Vaughn zu einer Vorweihnachsfeier mit Weindegustation ein, wo wir auch seine Eltern kennenlernen. Zu den excellenten Neuseeländischen, lernen wir auch hervoragende Weine aus Bulgarien kennen wo Silvia herkommt. Sie serviert dazu köstliches aus ihrer Heimat. Die beiden und und ihre smarte Tochter Zara haben uns den Aufenthalt im nicht freiwillig gewählten Auckland erleichtert und bereichert.

Wir fliegen am Freitag 7.Dezember in die Heimat und freuen uns euch alle zu sehen.

We wish you a marry Christmas and a Happy New Year.

Wir sind ab dem 10.März wieder in Neuseeland.

20. November 2018

Hauraki Gulf

Am Wochenende machen wir einen kurzen Törn zur Insel Waiheke, wo wir durch dichten abwechslungsreichen Buschwald wandern. Es gibt einen schönen Muschel bestückten Sandstrand an dem sich verschiedene Vögel aufhalten und in wilder Jagt hinter einander herrennen/fliegen. Wir besuchen eines der rund 30 kleinen Weingüter mit atemberaubender Aussicht. Es ist Frühlingshaft warm so dass wir auch ein paar Runden schwimmen können. Und auch das kulinarische kommt nicht zu kurz jeder bringt etwas mit was zuletzt ein guter Mix aus NZ/D/CH/ Küche auf den Teller bringt. Ein zauberhafter Ort in schöner Natur mit Blick auf die Skyline von Auckland.