Shamal

Weltumseglung

Sydney

Über Sydney wird und wurde schon viel geschrieben so halten wir uns kurz und bündig. Die Stadt ist beeindruckend, aber sie funktioniert wie alle Grossstädte, viele Leute, viele Touristen und viele Investitionen die nicht sehr nachhaltig erscheinen. Das Opernhaus das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört und jährlich 8 Mio. Besucher zählt ist wirklich grossartig. Wir sehen uns die Oper La Bohéme an und sind hingerissen was uns geboten wird. Die Woche die wir in der pulsierenden Stadt herumstreifen ist ein willkommener Kontrast zu Tasmanien. Die Stimmung wird aber durch die immer wiederkehrenden Meldungen der nahen Buschfeuer getrübt, trotzdem lief das Business as usual………..

Die stilvolle Sydney Harbor Bridge die für Autos, Zug, Velo und Fussgänger offen ist.

 

Grösster Fischmarkt in der südlichen Hemisphäre.

 

Mitten in der Stadt findet man immer wieder grosse, schöne Parkanlagen

 

Blick vom 309 Meter hohen Eye Tower

 

Flug zurück nach Auckland

 

Mit Coopers segeln  wir auf ihrer Aislado einer HR 46 in eine nahe Bucht zum Lunch. 

 

Zum Zvieri gibt’s dann noch Geburtstagskuchen die kleine Anzahl von Kerzen pustet Marcel in einem Zug aus.